Nach mehreren Monaten und langem Überlegen trifft Schmidt dann die Entscheidung. Er wendet sich an Mikee Bridges, den Gründer von GameChurch, und fragt, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.